Each one teach one….

Der Tod von Nelson Mandela letzte Woche hat mich daran erinnert, dass ich euch noch einen Beitrag zu unserer Afrika-Studienreise schulde. Somit möchte ich (wenn auch spät) über unseren Ausflug nach Robben Island und vom Justice Court in Joburg berichten.

Wer noch nicht die Gelegenheit hatte, Robben Island während eines Capetown-Aufenthalts zu besichtigen, sollte dies unbedingt nachholen. Auf den Wegen zu wandeln, auf denen viele Menschen Zeit ihres Lebens in Gefangenschaft verbracht haben, wirft viel „Thoughtfood“ auf. Man entwickelt ganz langsam ein Bewusstsein dafür, welch menschlicher Größe es bedarf, aus solch einer Zeit „gestärkt“ hervorzugehen und nachwievor das Ziel zu verfolgen, die Welt nachhaltig zu verbessern – so wie Mandela. Ein großartiger Mann und ein noch größeres Lebenswerk.

Anbei noch fotografisch festgehaltene Eindrücke für euch:

Quote in Court of JusticeEin Zitat von Mandela, das im Constitutional Court in Johannesburg zu sehen ist. Mandela war also bereit, für seine Werte mit seinem eigenen Leben einzustehen. Wow… Sich dieses Zitat im Alltag mal öfters vor Augen halten und der Begriff Zivilcourage bekommt plötzlich neue Dimensionen…

Days spend in prisonAnzahl der Tage, die Mandela in Gefangenschaft verbrachte, auf einem Gedenkstein im Constitutional Court.

"Tennis Court on Robben Island"Ein Tennisplatz im Gefängnis. Wichtiges Kommunikationsmittel, denn oftmals flogen Bälle gespickt mit Nachrichten „zufällig“ in einen anderen Trakt, wo sie von den Gefangenen wiederum mit Antworten bestückt und zurückgeworfen wurden.

Where up to 60 people were imprisonedBis zu 60 Gefangene wurden in diesen Zellen untergebracht. Die meisten der politisch Gefangenen jedoch in Einzelhaft mit eingeschränkten Möglichkeiten der Kommunikation zu anderen Insassen.

Query where prisoners actually got their university degreeDennoch gab es bei Arbeiten im Steinbruch die Möglichkeit, während der Mittagspause in einer Höhle der gleißenden Sonne zu entfliehen und mit anderen Gefangenen zu reden und in dieser Höhle, die von Mandela „the University“ genannt wurde, haben Insassen sogar Bildungsabschlüsse erreicht. Wo und wie? In Lecture-Gesprächen, mit Steinen und Stöcken auf dem Boden skizziert und frei nach dem Motto: „Each one teach one!“ Der Steinhaufen im Vordergrund entstand bei einer Gedenkveranstaltung mit ehemaligen Gefangenen als Mandela nach 27 Jahren Haft entlassen wurde. Die unterschiedlichen Steine symbolisieren die Vielfalt (Sprache, Kultur, etc.) der Südafrikaner.

"The handsome man on the far left in the picture is me." Unser Tourguide war einer der letzten Insassen, der die Insel nach Abschaffung des Gefängnisses verließ. Zitat: „You see that handsome young man on the far left in the picture?“

Dieser Beitrag wurde unter Beobachtungen, Freizeit, Kommilitonen und Kollegen, Menschen treffen, Studium, Über die GGS veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.