Day is coming

loverRock Hudson warb in seiner Rolle als cleverer Werbetexter [1] seinerzeit für ein Produkt, das noch gar nicht existierte, um der Konkurrenz ein Schnippchen zu schlagen. Die GGS bildet verantwortungsvolle Führungskräfte aus und kennt diese Probleme nicht! Und auch die schon allenthalben beworbene International Study Tour 2014 in die Türkei wird bestimmt kommen.

Wissenschaftjahr_LogoEin kleines tapferes Planungsteam um Prof. Christopher Stehr, Constanze Wagenblast und Rafael Gonzalez hat seit Monaten hart an den Vorbereitungen gearbeitet und heute ist klar: Es wird eine nicht nur lehrreiche Reise, sondern auch ein unvergessliches Erlebnis und im Leben der Teilnehmenden einen unauslöschlichen Eindruck hinterlassen. Nicht auszuschliessen, dass auch die Reisenden beim Gastgeber nachhaltig in Erinnerung bleiben.

Wer mag sich vor solch hehren Hintergründen noch mit den profanen Banalitäten des täglichen Lebens befassen? Eigentlich keiner. Dennoch haben sich einige ambitionierte Netzbürger gefunden, die die Reise im Blog begleiten und die anderen Teilnehmer gar zum Mitmachen animieren wollen. Wozu ist schliesslich ein Tagebuch da? Und obendrein erhalten die Daheimgeblieben die Möglichkeit, am Erlebten live teilzuhaben, redaktionell begleitet von der Kollegin und angehenden Pulitzer-Preisträgerin Renée Billau.

Eins, zwei, drei im Sauseschritt rückt die Abreise näher. Sind alle wichtigen Vorbereitungen getroffen, Reisepässe noch gültig, Tollwut- und Staupe-Impfungen auf dem neuesten Stand? Vor dem Aufatmen noch ein letzter Blick in den Kulturbeutel des modernen Homo Sapiens Electronicus: Die Vielfalt der Gerätschaften lässt erschaudern und wirft die bange Frage auf: Werde ich im Gastland die zahlreichen Utensilien nutzen können, wenn kein Netz geschweige denn elektrischer Strom zur Verfügung steht? Nachfragen beim Reiseveranstalter und lokalen Mobilfunk-Anbieter beruhigen, die Technik ist wie zuhause, alles ist gut und hat halt seinen Preis. Ein Blick ins Internet zeigt [2]: An den Wänden in der Türkei werden uns gar die aus der Heimat vertrauten Steckdosen mit dem passenden Strom erwarten. Wissenschaft und Technik sind eben auch auf internationaler Ebene Politik und Gesellschaft schon von jeher Jahrzehnte voraus… Gute Reise!

Veritas et nobilitas super omnia!

[1] Lover Come Back
[2] Länderübersicht Steckertypen, Netzspannungen und -frequenzen

Dieser Beitrag wurde unter Beobachtungen, IST Türkei 2014, Persönliches, Studium abgelegt und mit , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.