MBA und LLM – das passt zusammen?!

Diese Frage stellte ich mir ernsthaft, als ich von zwei LLM’lern in der gesunden Pause zum gemeinsamen Abendessen mit zwei LLM-Kursen eingeladen wurde. Und mal ehrlich, haben wir uns nicht alle während der Vorlesungen an der GGS mindestens einmal gefragt: wie sind diese LLM-/MBA-Leute eigentlich so drauf? Ich habe versucht, mir fürs erste Abendessen noch weibliche MBA-Unterstützung zu holen, aber das hat leider nicht geklappt. Ich war also ganz auf mich alleine gestellt – alleine unter LLM’lern.

An diesem Abend erfuhr ich nicht nur viele spannende Vorurteile über die sogenannten „Alpha-Tierchen“, wie MBA’ler auch scherzhaft genannt werden, sondern entdeckte auch viele Gemeinsamkeiten zu meinen MBA-Kollegen. Doch eines Tages kam es zum Ultra-Härtetest: die LLM-Vereinigung lud zum großen Geburtstag mit ca. 50 Personen, davon 40 mit LLM-Hintergrund. Bewaffnet mit Salaten und alkoholischen Getränken machte ich mich mit meiner einzigen MBA-Begleitung auf den Weg in die Hölle der LLM-Unterwelt. Bei der Ankunft sah aber alles ganz einladend aus, wie ihr auf dem Bild unten sehen könnt.

Ein freundliches, großes Haus mit jeder Menge GGS Werbung erwartete uns und drin war die Party bereits in vollem Gange. Wir sitzen ja alle im gleichen Boot, haben mit denselben Problemen zu kämpfen, haben ähnliche Erfolgserlebnisse während der Module oder der Aufarbeitung der Unterlagen zuhause, können uns über die Doppelbelastung austauschen und unser Netzwerk erweitern. Dabei spielt es keine Rolle, für welchen Studiengang ich mich entschieden habe. Das Fazit der mittlerweile unzähligen „cross-cultural“ Begegnungen mit den Juristen ist also nur positiv: MBA und LLM an der GGS passen schon ganz gut zusammen – das haben wir beim Campuslauf unter Beweis gestellt! Dazu mehr in meinem nächsten Blog-Eintrag.

Dieser Beitrag wurde unter Beobachtungen, Freizeit, Kommilitonen und Kollegen, Menschen treffen, Persönliches veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.